Hafenfest 25.06.2022

Die Wetterbestellung lief nicht ganz so rund aber das Hafenfest war ein voller Erfolg. Wir trotzen dem Wetter und fuhren die Rennen als hätte es den Regen nicht gegeben.
Am Samstag fand unser erstes Sülzer Hafenfest statt. Mit 14 Teams standen spannende Rennen auf dem sehr straffen Zeitplan. 13.30 Uhr starteten die ersten Rennen bei bestem Sonnenschein. Schnell stellte sich heraus, dass es nass werden könne für die Teams…aber nicht von „oben“. Es war gar nicht so leicht, sich in den Booten zu halten, sodass so einige Teams in der Recknitz landeten. Unser BFC- Boot landete zum Beispiel bei all ihren 3 Rennen im Wasser. Es war wohl nicht unser Tag, was das Rennen angeht. Der danach einsetzende Regen war dann auch kein Problem für die Teams, sie waren ja schon nass. Unser Publikum fand Schutz unter den Bäumen und blieb uns trotz der vielen Regenfälle lange erhalten. Auch unsere Essensstände und die Händlermeile blieben lange dabei! DANKE AN ALLE!

Nun zu den Platzierungen:
Platz 14: Bad Sülzer Faschingsclub
Platz 13: U900
Platz 12: Ostseebande
Platz 11: Jugendfeuerwehr
Platz 10: Feuerwehr Team HLF
Platz 9: die fantastischen Vier
Platz 8: Feuerwehr Team LF 16
Platz 7: die glorreichen Vier
Platz 6: Alleskönner
Platz 5: Bau-tech Nixen
Platz 4: Pfusch GmbH & Co. KG
Platz 3: Wiesenpieper
Platz 2: Feuerwehr Team TLF
Platz 1: Ajax Lattenstramm

Auch das Entenrennen war ein voller Erfolg, denn alle 160 Enten wurden verkauft. Alle hofften auf den Sieg, doch nur 1 Ente konnte gewinnen. Es war die Ente von Herrn Holger Tegge, der beim Kauf noch äußerte: „Ich hab noch nie was gewonnen, ich kauf‘ die Enten nur zum Spaß.“ Tja so schnell kann es gehen, wir wünschen viel Spaß bei dem Ballonflug. Auch Gratulation an Susan Pohl zum Zweiten Platz und Peter Gunert zum Dritten Platz.

Wir bedanken uns bei allen Teams für die tollen Rennen. Ein Dankeschön an alle Händler für ihr Durchhaltevermögen und danke an alle Mitglieder für die Realisierung des ganzen Festes. Denn ohne unsere fleißigen freiwilligen Mitglieder und Helferlein hätten wir das Fest nicht stemmen können!  Nach dem Aufräumen am Sonntag bei 30 Grad fielen alle erschöpft auf die Couch.

Wir freuen uns auf das nächste Jahr und sagen

SÜLZE HINEIN!